Über mich

Guten Tag. Ich möchte mich Ihnen auf dieser Seite detaillierter vorstellen und freue mich über Ihr Interesse an meiner Website sowie den Osteopathischen Verfahren.

Mein Name ist Alwin Sauer, ich praktiziere als konservativ tätiger Orthopäde in Wetzlar in der Spilburg. Meine Schwerpunkte sind OSTEOPATHISCHE MEDIZIN und Akupunktur, insbesondere YNSA (Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto). Vor genau 20 Jahren, also Im Jahr 1995 habe ich mit Chirotherapie begonnen und war begeistert von den Einsatzmöglichkeiten und den Erfolgen.

Die Therapieversager und die Probleme und Gefahren der CHIROTHERAPIE an der Halswirbelsäule führten mich zur AKUPUNKTUR NACH TCM. Die Therapieversager wiederum in der Akupunktur und Patientenberichte führten mich im Jahr 2000 zur OSTEOPATHIE. Ich wurde ausgebildet von der DAAO (Deutsch-Amerikanische Akademie für Ostempathie). Ich orientiere mich bei der Anwendung osteopathischer Verfahren ausschließlich an der dem Kenntnissen, die ich in der DAAO erworben habe. Manchmal ertappe ich mich bei der Behandlung sogar dabei dass ich in englischer Sprache denke.

Zertifikate:

  • Osteopathie-Diplom in Philadelphia 2004
  • Kinder-Osteopathie-Zertifikat 2014
  • In Vorbereitung: Sportosteopathie-Zertifikat 2015

Die Osteopathie und – gegebenenfalls ergänzend - Akupunktur machen seitdem 90% meines Praxisalltages aus. Spritzen setze ich nur noch extrem selten ein – meist bei Akutpatienten. Kortikosteroide spitze ich nur direkt in das Gelenk bei Gelenkentzündungen – vielleicht 1x im Monat.

Meine osteopathischen Lehrer waren bis heute ausschließlich Dozenten der DAAO (Deutsch-Amerikanische Akademie für Osteopathie) aus den USA oder deutsche Dozenten die von amerikanischen Lehrern ausgebildet wurden, nach meinem Diplom jedoch fast nur noch amerikanische Dozenten. Auf dem Weg zum Diplom hat mich meine Lehrerin Kerstin Schmidt maßgeblich begleitet. Am meisten geprägt haben mich mein Prüfer in Philadelphia Thomas Crowe, aber auch Ed Styles und Dennis Dowling. Mein Schwerpunkt ist die parietale Osteopathie, d.h. die Behandlung am Bewegungsapparat und Schädel. Meine favorisierten Therapieverfahren sind HVLA, LVHA, MFR, Still-Technik, LAS I und LAS II, Balanced Techniken und natürlich Muskel-Energie-Techniken. Wenn nichts geht kommt Counterstrain zum Einsatz. Die Behandlung von Triggerpunkten wird routinemäßig täglich durchgeführt. In letzter Zeit ergänze ich die Behandlung gerne mit Triggerbändern nach dem Faszien-Distorsions-Modell (FDM).

Bei Patienten mit chronischen Verläufen und Problemen im Kopfbereich arbeite ich mit den basalen Kraniosakralen Techniken.

Das Spektrum der Praxisroutine ist riesig: es kommen Kinder mit ADS / ADHS, Neugeborene mit Auffälligkeiten an Halswirbelsäule und Kopf, Patienten mit chronischen neurologischen Erkrankungen und Ausfällen, Verdauungsprobleme sind ein weites Feld, chronische und akute Spannungskopfschmerzen wie Migräne werden behandelt, Seh- und Hörstörungen, Schwindel, Tinnitus, jegliche Arten von Wirbelsäulen-Erkrankungen, Patienten mit Arthrose und alle Arten von chronischen Schmerzsyndromen werden begleitet.